Der UHC Waldkirch-St.Gallen spielt am kommenden Sonntag, 9. Januar 2022 in der heimischen Sporthalle Tal gegen HC Rychenberg Winterthur.
Unihockey Waldkirch-St.-Gallen. - Paul Wellauer

Der UHC Waldkirch-St.Gallen spielt am kommenden Sonntag, 9. Januar 2022 in der heimischen Sporthalle Tal der Demut ab 17 Uhr gegen den Tabellennachbarn HC Rychenberg Winterthur.

Für den UHC Waldkirch-St. Gallen setzte es im letzten Spiel des Jahres trotz guter Leistung eine knappe 3:4-Niederlage nach Verlängerung gegen den UHC Alligator Malans ab.

Die Brunner-Equipe war den viertklassierten Bündnern ebenbürtig und es wäre mit etwas mehr Glück punktemässig mehr drin gelegen. Dabei bewiesen die WaSaner trotz eines 0:2-Rückstandes viel Moral und fanden auch nach dem 2:3 nochmals zurück ins Spiel.

Punktgewinn gegen den Leader

Der HC Rychenberg Winterthur musste sich zuletzt auf heimischem Boden Tabellenführer GC mit 5:6 in der Overtime geschlagen geben.

Rychenberg führte nach 20 Minuten mit 3:1, geriet jedoch im mittleren Abschnitt mit 4:5 ins Hintertreffen und kassierte den spielentscheidenden Treffer, wie WaSa in der 67. Minute.

Winterthur auf dem achten Platz

In der Tabelle weisen die Winterthurer zwar weniger Punkte (16) als Waldkirch-St.Gallen (17) auf, doch mit zwei Partien weniger haben die Zürcher einen besseren Punktedurchschnitt und liegen damit auf dem achten Rang.

Die Eulachstädter sind am Abend zuvor noch im Mobiliar Unihockey Cup im Viertelfinale beim NLB-Verein Unihockey Basel Regio engagiert.

Hinspiel ging an die Eulachstädter

Beim ersten Aufeinandertreffen, zu Beginn der Saison, gewann der HC Rychenberg Winterthur vor 778 Zuschauern in der AXA Arena in Winterthur gegen Waldkirch-St.Gallen knapp mit 7:6. Dabei lagen die Olmastädter nach 40 Minuten mit 2:5 im Rückstand.

Mehr zum Thema:

Mobiliar AXA GC