Wie die Gemeinde Stein am Rhein mitteilt, werden unter Berücksichtigung sicherheitsrelevanter Aspekte die Beleuchtungszeiten angepasst.
Fussgängerweg zur Altstadt in Stein am Rhein.
Fussgängerweg zur Altstadt in Stein am Rhein. - Nau.ch / Miriam Danielsson
Ad

Die Kantons- und Gemeindestrassen auf dem Stadtgebiet von Stein am Rhein werden heute von rund 600 Leuchten ausgeleuchtet.

Davon ist etwa ein Drittel während der ganzen Nacht in Betrieb und circa zwei Drittel werden jeweils zwischen Mitternacht und 6 Uhr ausgeschaltet.

Aktuell ist die Beleuchtung entlang der Kantonsstrassen und teilweise im Knotenbereich von Gemeindestrassen in Quartieren die ganze Nacht eingeschaltet.

Technische Anpassungen sind notwendig

Diese sogenannte Ganznachtbeleuchtung hat aus Sicherheitsgründen mindestens bei Fussgängerstreifen und ihren Annäherungsbereichen zu erfolgen, damit querende Fussgänger jederzeit erkennbar sind.

Weil die Beleuchtung beziehungsweise einzelne Leuchten nicht separat gesteuert werden können, sind für die Reduktion der Ganznachtbeleuchtung auf eine Halbnachtbeleuchtung technische Anpassungen nötig.

Die dafür notwendigen Arbeiten werden durch das Elektrizitätswerk des Kantons Schaffhausen (EKS) ausgeführt und starten Anfang Dezember und dauern voraussichtlich bis Mitte Januar 2023.

Abschaltung in der Nacht

Die Zeiten der aktuellen Halbnachtbeleuchtung werden ebenfalls durch das EKS angepasst.

Ab dem 28. November 2022 werden die Leuchten in den Nächten von Sonntag bis Donnerstag um 23 Uhr und am Freitag und Samstag um Mitternacht ausgeschaltet.

Jeweils um 5.30 Uhr am Morgen werden die Leuchten wieder eingeschaltet.

Mehr zum Thema:

Stein am Rhein