Nach einem Selbstunfall eines Autofahrers in der Nacht zum Montag, 20. Dezember, in Frauenfeld sucht die Kantonspolizei Thurgau Zeugen.
ertrinken
Ein Auto der Kantonspolizei Thurgau. - Keystone

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau war ein 62-jähriger Autofahrer kurz nach 2.15 Uhr auf der Autobahn A7 in Richtung Zürich unterwegs. Bei der Ausfahrt Frauenfeld West verliess er die Autobahn.

Aus noch ungeklärten Gründen geriet das Auto dabei ins Schleudern und kollidierte mit einigen Randleitpfosten und einem Signalständer. In der Folge überschlug sich das Fahrzeug und kam auf den Rädern zum Stillstand.

Der Autofahrer entfernte sich mit dem stark beschädigten Fahrzeug vom Unfallort und konnte dank einer aufmerksamen Person kurz darauf auf dem Parkplatz eines Firmenareals festgestellt werden.

Der Sri Lanker wurde leicht verletzt und suchte nach der Unfallaufnahme selbständig einen Arzt auf. Es entstand Sachschaden von mehreren Tausend Franken.

Zeugenaufruf

Wer Angaben zur Unfallhergang machen kann, wird gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Frauenfeld unter 058 345 24 60 zu melden.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Thurgau Sachschaden Autobahn Franken Arzt