In Frauenfeld können Besucher am 14. Mai 2022 einen Einblick in die Freiwilligenarbeit des Treffpunkts Talbach bekommen.
Die Stadtverwaltung Frauenfeld.
Die Stadtverwaltung Frauenfeld. - Nau.ch / Miriam Danielsson

Der Quartiertreffpunkt Talbach startete 2012 mit ersten Angeboten. Seither wird im Treffpunkt gespielt, gesungen, getanzt, gestrickt, gegessen und repariert. Freiwillig Engagierte stellen ein vielfältiges Programm auf die Beine, wie zum Beispiel den Mutter-Kind-Treff oder die Repair-Cafés.

Dank der Zusammenarbeit mit dem Verein Bibliothek der Kulturen und der Nachbarschaftshilfe Ergaten-Talbach konnten weitere Veranstaltungen in den Quartiertreffpunkt geholt werden wie das Deutsch-Café, der Geschichten- und Bastelnachmittag für Kinder oder die Spielnachmittage für Erwachsene.

Der Quartiertreffpunkt ist mittlerweile zu einem beliebten Ort der Begegnung geworden. Eine Betriebsgruppe sorgt für die Organisation und das städtische Amt für Gesellschaft und Integration wirkt unterstützend mit.

Der Treffpunkt öffnet seine Türen

Damit Interessierte sich einen Überblick über die vielfältigen Angebote im Quartiertreffpunkt verschaffen können, öffnet der Treffpunkt am Samstag, 14. Mai 2022, seine Türen. Von 14 bis 17 Uhr präsentieren die Engagierten ihre Angebote der Öffentlichkeit.

Die Kinder können sich beim Spielen, Basteln oder Musizieren vergnügen. Aktuell läuft ein Wettbewerb in Form eines Kreuzworträtsels. Es gibt zwei SBB-Tageskarten zu gewinnen. Die Preisverleihung findet am Anlass selbst statt. Weitere Informationen dazu sind auf der Webseite der Stadt zu finden.

Mehr zum Thema:

Mutter SBB Frauenfeld