Wie die Gemeinde Uzwil mitteilt, wartet Uzwil 2021 auf die Freigabe von Mitteln aus dem Lotteriefonds um zwei Projekte in der Gemeinde umsetzen zu können.
Gemeindehaus Uzwil.
Gemeindehaus Uzwil. - Nau.ch / Simone Imhof

Der Kanton St. Gallen ist Mitträger der Landeslotterie. Aus deren Gewinn fliessen jährlich rund 26 Millionen Franken in den Kanton St. Gallen. 80 Prozent davon weist der Kanton dem Lotteriefonds zu. Daraus unterstützt er verschiedenste Vorhaben. Kultur und Denkmalpflege gehören zu den Bereichen, in welche die meisten Mittel fliessen.

Die Botschaft enthält auch Anträge an den Kantonsrat, welche für Uzwil interessant sind. Zum einen soll die Gemeinde einen Beitrag von 54'300 Franken an die erfolgte Aussenrenovation des Schulhauses Kirchstrasse 6 erhalten.

Das Schulhaus ist ein Kulturobjekt von kantonaler Bedeutung. Etwas versteckter ist der Uzwiler Bezug beim Beitrag ans Stadtarchiv der Ortsgemeinde Wil.

Sammlung von Kunstwerken von Georg Rimensberger

Es soll einen Beitrag von 10'000 Franken erhalten, an eine Publikation zum umfangreichen Schaffen von Georg Rimensberger. Die Publikation ist ein Gemeinschaftswerk, an welchem die Gemeinde Uzwil beteiligt ist.

Georg Rimensberger ist in Niederuzwil geboren und aufgewachsen. Er hat in der Region und weit darüber hinaus Spuren hinterlassen.

Die Sammlung von Kunstwerken von Georg Rimensberger, welche die Familie der Gemeinde überlassen hat, ist zusammen mit den Beständen in Wil umfassende Grundlage, um das Werk des Grafikers, Künstlers, Heraldikers und Historikers zu würdigen.

Stimmt der Kantonsrat dem Vorhaben zu, können sich Uzwil und Wil an die Arbeit machen.

Mehr zum Thema:

Franken