Wie die Gemeinde Oberbüren berichtet, ist die erste Etappe der Sanierung und des Rückbaus der ehemaligen ARA Rüteli voraussichtlich bis Dezember 2021 beendet.
Strabag
Ein gelber Bauarbeiterhelm liegt auf Mauerwerk auf einer Baustelle. (Symbolbild) - dpa

Die Baumeisterarbeiten für die Sanierung und den Rückbau der ehemaligen ARA Rüteli haben anfangs September 2021 pünktlich begonnen. Die Brühwiler AG, Oberbüren hat die Baustelle und einen Kran installiert und mit dem Abbruch des ehemaligen Betriebsgebäudes gestartet.

Eine saubere Materialbewirtschaftung wird gewährleistet. So wurden Altlasten aus dem ehemaligen Betriebsgebäude vorgängig entfernt und entsprechend entsorgt. Das Betriebsgebäude ist nun komplett rückgebaut. In einem nächsten Schritt erfolgen die Stahlbetonarbeiten am bestehenden Nachklärbecken. Im Anschluss wird eine neue Decke errichtet. Die Arbeiten der ersten Etappe werden voraussichtlich bis Dezember 2021 abgeschlossen.