Das Ortsmuseum Oberuzwil lädt erneut am 24. Oktober 2021 zu seiner Sonderausstellung «Gelungene Renovationen erhaltenswerter Liegenschaften in Oberuzwil» ein.
Gemeindeverwaltung in Oberuzwil.
Gemeindeverwaltung in Oberuzwil. - Nau.ch / Simone Imhof

Wie die Gemeinde Oberuzwil berichtet, war die Ausstellung «Gelungene Renovationen erhaltenswerter Liegenschaften in Oberuzwil» coronabedingt während der vergangenen Saison nur an drei Tagen zugänglich. Am 24. Oktober 2021 zeigt nun das Ortsmuseum Oberuzwil diese Sonderausstellung erneut.

Während der Bichwiler Künstler Roman Düring seine Bauernmalereien und Ikonen zeigt, präsentiert das Team des Ortsmuseums Bilder und Gegenstände von Liegenschaften in der Gemeinde, welche gelungene Renovationen erfahren haben.

Erhaltenswerte Liegenschaften

Bereits 1977 hat ein Kunsthistoriker anlässlich einer Orientierungsversammlung in Oberuzwil auf die zahlreichen, schützenswerten Objekte in der Gemeinde aufmerksam gemacht. Am Beispiel der Liegenschaft von Esther und Josef Eugster an der Ghürststrasse wird im Ortsmuseum ausführlich gezeigt, wie diese fachgerecht und denkmalgeschützt renoviert werden konnte.

Detaillierte Fotos im Museum zeigen die Liegenschaft beim Erwerb, während der Renovationsarbeiten und heute. An diesem Beispiel wird aufgezeigt, wie Liegenschaften durch eine Renovation zu historisch einmaligen Kulturgütern werden können. Auch andere Beispiele, wie die Liegenschaft der Familie Schillig an der Flawilerstrasse, ein Haus am Buchholdernweg und das Wohnheim Bisacht werden in einem Kurzportrait präsentiert.

Sicher gibt es noch weitere schützenswerte Objekte in der Gemeinde Oberuzwil, deren Erhalt sich lohnen würden. Die Ausstellung möchte aufzeigen, dass sich ein Erhalt schützenwerter Baustubstanz lohnt.

Das Museum im alten Statthalterhaus an der Wilerstrasse 22 ist am Sonntag, 24. Oktober 2021, von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt ins Ortsmuseum ist frei.

Corona-Beschränkungen

Der Besuch des Ortsmuseums Oberuzwil ist aktuell nur mit einem Zertifikat möglich. Alle Besucher ab 16 Jahren bringen deshalb bitte ein entsprechendes Zertifikat sowie einen Ausweis mit. Das Schutzkonzept gemäss Covid-19 Verordnung des Bundes wird zudem in den Räumen des Ortsmuseums umgesetzt.

Mehr zum Thema:

Coronavirus