Wie die Gemeinde Flawil informiert, wird vorübergehend das erlaubte Tempo auf der Flawilerstrasse reduziert, da der neue Deckbelag noch nicht griffig ist.
Tempolimit 60. - Keystone

Das kantonale Tiefbauamt hat Mitte August auf der Flawilerstrasse zwischen Flawil und Gossau Deckbelagsarbeiten durchgeführt. Bei den Abschlussarbeiten wurde festgestellt, dass beim Befahren des neuen Deckbelags eine reduzierte Griffigkeit besteht. Deshalb wird vorübergehend die allgemeine Höchstgeschwindigkeit herabgesetzt.

Auf der Flawilerstrasse wurde im Abschnitt Chressbrunnen bis Sonnenhalde der Deckbelag eingebaut. Gemäss dem zuständigen Ingenieur sind beim neu eingebauten Deckbelag die Gesteinskörnungen an der Oberfläche der Strasse noch mit Bitumen umhüllt. Dieser Bitumenfilm reduziert die Anfangsgriffigkeit, bis der Verkehr diesen Bitumenfilm in zwei bis drei Monaten abgefahren hat.

Geschwindigkeit von 80 km/h auf 60 km/h reduziert

Die reduzierte Anfangsgriffigkeit ist normalerweise kein Sicherheitsproblem. Im Fall der Flawilerstrasse sind die Bitumenanreicherungen an der Oberfläche – optisch beurteilt – stärker als üblich. Es muss deshalb damit gerechnet werden, dass eine reduzierte Griffigkeit besteht.

Deshalb wird auf Antrag des Strassenkreisinspektorats Gossau vorübergehend das erlaubte Tempo reduziert. Auf der kurvenreichen Strasse wird die erlaubte Geschwindigkeit bis 20. Oktober 2021 von 80 km/h auf 60 km/h herabgesetzt.