Der neu gewählte Kirchenvorstand Roger Würsch, Iris Fehlmann, Peter Bigler (Präsident), Ariane Wandeler, Stefan Schmidiger und Lukas Schär wurden geehrt.
Kirchenvorstand
Der neu gewählte Kirchenvorstand v.l.n.r.: Roger Würsch, Iris Fehlmann, Peter Bigler (Präsident), Ariane Wandeler, Stefan Schmidiger und Lukas Schär. - Kirchenvorstand

Seit mehr als einem Jahr amtete Rechtsanwalt Peter Möri als Besonderer Verwalter der Reformierten Kirchgemeinde Wolhusen.

An der Kirchgemeindeversammlung wählten die Stimmberechtigten Peter Bigler zum Präsidenten und Iris Fehlmann, Lukas Schär, Stefan Schmidiger, Ariane Wandeler sowie Roger Würsch in den Kirchenvorstand. Das Fundament für den Neuanfang ist mit dem beschlussfähigen Kirchenvorstand gelegt.

An der Kirchgemeindeversammlung vom Donnerstag, 10. Juni 2021, im Rössli Wolhusen haben 33 Stimmberechtigte und weitere Gäste teilgenommen. Das Interesse am Neuanfang und den damit verbundenen Gesamterneuerungswahlen war gross. Im Mai 2020 setzte der Synodalrat der Evangelisch-Reformierten Landeskirche des Kantons Luzern Rechtsanwalt Peter Möri als Besonderen Verwalter ein, weil der damalige Kirchenvorstand aufgrund von Rücktritten nicht mehr beschluss- und handlungsfähig war. Seit mehr als einem Jahr hatte Peter Möri einerseits den Auftrag, die Kirchgemeinde unter den herausfordernden Bedingungen der Corona-Pandemie zu leiten und andererseits, den Kirchenvorstand neu zu besetzen. Beides ist gelungen und die Stimmberechtigten wählten Peter Bigler, Unternehmer und ehemaliger Gemeindepräsident Wolhusen, zum neuen Präsidenten des Kirchenvorstands. Als weitere Mitglieder gewählt sind: Iris Fehlmann (Geiss), Lukas Schär (Wolhusen), Stefan Schmidiger (Wolhusen), Ariane Wandeler (Ruswil) und Roger Würsch (Ruswil). Der Amtsantritt erfolgt am 1. August für die Legislatur 2021 bis 2025.

Rechnungskommission und Urnenbüro

Auch die Mitglieder der Rechnungskommission und das Urnenbüro für die neue Amtsperiode 2021 bis 2025 sind gewählt. Die Rechnungskommission als Prüforgan bilden Barbara Egli-Kunz, Anita Furrer-Arvidsson und Hanspeter Streit. Das Präsidium übernimmt Hanspeter Streit. Aus der Rechnungskommission verabschiedet und verdankt wurden Ruedi Krähenbühl und Thomas Müller.

Das Urnenbüro besteht aus einem Präsidenten, neu gewählt Stefan Schmidiger, und den vier Mitgliedern Ursula Hofstetter, Werner Schneider, Urs Vontobel und Rebekka Renggli (Stimmregisterführerin von Amtes wegen). Zu den Wahlen gratulierte Synodalratspräsidentin Lilian Bachmann im Namen des Synodalrats der Evangelisch-Reformierten Landeskirche des Kantons Luzern.

Weiter bedankte sie sich bei Peter Möri und allen Mitarbeitenden sowie Freiwilligen für das Engagement während der herausfordernden Zeit.

Mehr zum Thema:

1. August Vontobel Coronavirus