Beim Brand in einer Tiefgarage am Dienstag, 8. Februar, in Embrach ZH entstand ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken. Verletzt wurde niemand.
flächenbrand
Brand in einer Tiefgarage hält die Kantonspolizei Zürich auf Trab. - Twitter/@KapoZuerich
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • In Embrach ZH kam es am Dienstag in einer Tiefgarage zu einem Brand.
  • Es entstand ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken.

Am Dienstagmorgen, 8. Februar 2022, kurz nach 8 Uhr wurde die Kantonspolizei Zürich die Meldung informiert, dass ein Personenwagen in einer Tiefgarage brennen würde.

Die eintreffenden Einsatzkräfte stellten eine starke Rauchentwicklung fest und begannen umgehend mit den Löscharbeiten. Rund 40 Bewohner von drei Mehrfamilienhäusern wurden vorsorglich evakuiert.

Sie konnten im Verlaufe des Vormittags wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Beim Ereignis wurde niemand verletzt.

Ursache des Feuers ist zurzeit nicht geklärt

Der entstandene Sachschaden an den abgestellten Fahrzeugen sowie der Liegenschaft kann noch nicht genau beziffert werden; er dürfte jedoch mehrere hunderttausend Franken betragen.

Die genaue Ursache des Feuers ist zurzeit nicht geklärt und wird durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich untersucht.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Embrach unterstützt durch die Stützpunkfeuerwehr Kloten und die Stützpunktfeuerwehr Opfikon im Einsatz. Ebenfalls vor Ort waren die Sanität von Schutz und Rettung Zürich, der Rettungsdienst Bülach, ein Statiker sowie ein privates Abschleppunternehmen.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr Franken Sachschaden