Wie die Gemeinde Glattfelden informiert, hat der Gemeinderat ab Donnerstag, 28. Juli 2022, ein allgemeines Feuerverbot erlassen
Dorfzentrum Glattfelden - Glattfelden
Dorfzentrum Glattfelden - Glattfelden - Nau.ch / Stephanie van de Wiel
Ad

Aufgrund der andauernden niederschlagsarmen Periode, verbunden mit anhaltend warmen Temperaturen sowie dem kantonalen Feuerverbot im Wald und Waldesnähe und dem bevorstehenden 1. August 2022, hat der Gemeinderat Glattfelden die Situation bezüglich Feuern im Freien und Feuerwerk beurteilt.

Im Wald als auch auf Feldern, in Wiesen und in Böschungen herrscht wegen der ausbleibenden Niederschläge eine grosse Trockenheit. Bereits kleine Funkenflüge könnten Brände entfachen. Die Wetterprognosen sagen weiterhin heisses und trockenes Wetter voraus. Abgesehen von vereinzelten Gewittern, welche kaum zu einer Entspannung der aktuellen Lage führen dürften, sind keine grösseren Niederschläge zu erwarten.

Allgemeines Feuerverbot gilt ab 28. Juli 2022

Die Brandgefahr ist damit als erheblich einzustufen, weshalb der Gemeinderat Glattfelden ab Donnerstag, 28. Juli 2022, ein allgemeines Feuerverbot erlassen hat. Dieses allgemeine Feuerverbot bedeutet konkret: keine offenen Feuer im Freien (auch nicht in Gärten, auf Balkonen oder Grillplätzen), kein Abbrennen von Feuerwerkskörpern, keine Höhenfeuer. Beim Grillieren mit Holz oder Holzkohle ist besondere Vorsicht walten zu lassen und Funkenflug zu vermeiden.

Das allgemeine Feuerverbot gilt bis auf Widerruf durch den Gemeinderat. Voraussetzung für eine Aufhebung des Verbots bilden ausgiebige und flächendeckende Niederschläge, verbunden mit einem Rückgang der Temperaturen.

Mehr zum Thema:

Feuerwerk 1. August Wetter Feuer Glattfelden