Wie die Gemeinde Adligenswil berichtet, erstellt der Kanton Luzern eine Bodenkarte, die Aufschluss über Bodeneigenschaften, -typen und -qualität gibt.
Feld (Symbolbild)
Feld (Symbolbild) - Unsplash

Aktuell finden in der Gemeinde Adligenswil Feldarbeiten zur Bodenkartierung statt. Diese wird durch den Kanton Luzern erstellt. Eine Bodenkarte gibt Aufschluss über Bodeneigenschaften, -typen und -qualität sowohl in der Fläche als auch in der Tiefe. Sie dient dazu, fruchtbaren Boden langfristig zu schützen. Dafür werden in einer ersten Phase pro Grosseinheit mit ähnlichen Bodeneigenschaften Bodenprofile ausgehoben, die bei der Kartierung als Referenzpunkte dienen.

Das Profil, eine rund 1,2 Meter tiefe Grube, die den Bodenaufbau zeigt, gibt detaillierte Auskunft über den Aufbau und den Wasserhaushalt des Bodens. Die Profile bleiben für vier bis sechs Wochen bestehen. In einer zweiten Phase wird mit dem Handbohrer ungefähr alle 50 Meter eine Bohrprobe entnommen und vor Ort beurteilt. Damit können zusammenhängende Flächen mit ähnlichen Bodeneigenschaften ausgeschieden und in einer Karte dargestellt werden.