Im Rahmen der Volksabstimmung vom 7. März 2021 ist Brigitte Ackermann als neue Friedensrichterin der Stadt Dübendorf gewählt worden.
Dübendorf
Stadtverwaltung – Dübendorf. - Nau.ch/MiriamDanielsson

Sie tritt damit die Nachfolge von Urs Wicki an, der 18 Jahre als Friedensrichter der Stadt Dübendorf amtete. Brigitte Ackermann wird ihre Funktion als Friedensrichterin am 1. Juli 2021 aufnehmen, die Amtsübergabe ist für den 30. Juni 2021 vorgesehen.

Seit dem 24. Juni 2003 war der mittlerweile 73-jährige Urs Wicki im Amt – und hat in dieser Zeit vieles erlebt. Mit seinem Entscheid Ende letzten Jahres, für die Erneuerungswahlen 2021-2027 nicht mehr anzutreten, geht für ihn und für die Stadt Dübendorf eine langjährige Ära zu Ende.

Der Stadtrat dankt dem abtretenden Friedensrichter Urs Wicki ganz herzlich für seinen langjährigen Einsatz im Interesse der Stadt Dübendorf und seiner Bevölkerung. Seine Nachfolgerin, Brigitte Ackermann, geb. 1976, wurde an der Volksabstimmung vom 7. März 2021 deutlich mit 3'103 von insgesamt 4'245 gültigen Stimmen gewählt und wird ihr Amt am 1. Juli 2021 ufnehmen.

Der Stadtrat wünscht Brigitte Ackermann bei der Ausübung ihres neuen Amtes viel Freude und Erfolg. Sie tritt damit die Nachfolge von Urs Wicki an, der 18 Jahre als Friedensrichter der Stadt Dübendorf amtete. Brigitte Ackermann wird ihre Funktion als Friedensrichterin am 1. Juli 2021 aufnehmen, die Amtsübergabe ist für den 30. Juni 2021 vorgesehen.

Für Urs Wicki geht eine langjährige Ära zu Ende

Seit dem 24. Juni 2003 war der mittlerweile 73-jährige Urs Wicki im Amt – und hat in dieser Zeit vieles. Mit seinem Entscheid Ende letzten Jahres, für die Erneuerungswahlen 2021-2027 nicht mehr anzutreten, geht für ihn und für die Stadt Dübendorf eine langjährige Ära zu Ende.

Der Stadtrat dankt dem abtretenden Friedensrichter Urs Wicki ganz herzlich für seinen langjährigen Einsatz im Interesse der Stadt Dübendorf und seiner Bevölkerung.

Seine Nachfolgerin, Brigitte Ackermann, geb. 1976, wurde an der Volksabstimmung vom 7. März 2021 deutlich mit 3'103 von insgesamt 4'245 gültigen Stimmen gewählt und wird ihr Amt am 1. Juli 2021 aufnehmen.