Das Resultat der diesjährigen Testkäufe in Wangen und Brüttisellen ist nicht erfreulich ausgefallen. In mehreren Gastwirtschaften kam es zu Übertretungen.
Brennende Zigarette
Brennende Zigarette - dpa/AFP/Archiv

Das Gesetz verbietet in der Schweiz den Verkauf und die kostenlose Weitergabe von Wein, Bier, Apfelwein und Tabakwaren an unter 16-Jährige. Spirituosen, Aperitifs und Alcopops dürfen nicht an unter 18-Jährige abgegeben werden.

Verkaufspersonal und Wirte müssen in Zweifelsfällen von jugendlichen Käufern den Ausweis verlangen. Um die Einhaltung der Vorschriften zu testen, können die Gemeinden Testkäufe durchführen. Missachtungen dieser Gesetzgebung bringen verwaltungsrechtliche Konsequenzen mit sich.

Die Gemeinde führt jeweils in Zusammenarbeit mit dem Blauen Kreuz sowie der Suchtpräventionsstelle Zürcher Oberland Alkohol- und Tabaktestkäufe durch. Obwohl Coronabedingt noch nicht alle Gastbetriebe geöffnet hatten, wurden im Juni 2021 all jene Betriebe getestet, die Alkohol ausschenken oder verkaufen bzw. die Zigaretten oder Tabakwaren verkaufen.

Geschulte Jugendliche unter 16 Jahren haben versucht, in den Gastwirtschaften und Geschäften Alkohol oder Spirituosen / Alkopops zu konsumieren bzw. zu kaufen oder Zigaretten zu erwerben.

Insgesamt wurden 12 Betriebe getestet betreffend Alkoholverkäufe und deren 4 betreffend Tabakverkäufe. Das Resultat der diesjährigen Testkäufe ist noch schlechter ausgefallen als im vergangenen Jahr: Beim Tabak kam es bei 50 Prozent der getesteten Betriebe zu Übertretungen, bei Bier/Wein und Spirituosen jeweils bei 33 Prozent.

Die Jugend- und Familienkommission und der Gemeinderat Wangen-Brüttisellen haben es sich zum Ziel gesetzt, auf die Bedeutung einer gesundheitsbewussten Lebensweise aufmerksam zu machen und den Jugendschutz aktiv durchzusetzen.

Im Herbst 2017 wurde der Beitritt zur Charta Jugendschutz der Glow-Gemeinden unterzeichnet. Die Mitgliedsgemeinden setzen sich aktiv für die Förderung des Jugendschutzes ein und optimieren Abläufe gezielt durch Zusammenarbeit unter den Gemeinden.

Die Überprüfung der Einhaltung von Gesetzesbestimmungen ist ein Baustein unserer Arbeit, dazu gehören die Testkäufe, welche wir auch inskünftig sporadisch durchführen lassen werden.

Alle getesteten Betriebe, die weder Tabakwaren noch Alkohol an Jugendliche verkauft haben, erhalten vom Gemeinderat für ihr vorbildliches Verhalten eine Urkunde, welche im Betrieb aufgehängt werden kann, wie die Abteilung Gesellschaft im «Kurier» schreibt.

Die Jugend- und Familienkommission und der Gemeinderat Wangen-Brüttisellen bedanken sich bei diesen Betriebsführungen von Gaststätten und Verkaufsstellen und ihrem Personal für ihr vorbildliches Handeln.

Mehr zum Thema:

Wangen-Brüttisellen Verkauf Gesetz Herbst Bier