Am Samstagmorgen ist es auf der Autostrasse A13 zu einem Selbstunfall gekommen. Dabei verletzte sich eine Fahrzeuglenkerin mittelschwer.
Thusis
Thusis GR: Selbstunfall auf der A13 im Crapteig-Tunnel. - Kantonspolizei Graubünden
Ad

Eine 46-jährige Frau fuhr am Samstagmorgen um 5.40 Uhr mit einem Auto auf der Autostrasse A13 von Thusis kommend in Richtung Andeer.

Im Crapteig-Tunnel geriet die Lenkerin mit dem Personenwagen zu weit nach rechts, fuhr in die SOS-Nische und kollidierte am Ende dieser mit einem Anpralldämpfer.

Mit mittelschweren Verletzungen ins Spital gebracht

Durch den heftigen Aufprall verletzte sich die Frau mittelschwer und wurde durch die Rettung Mittelbünden ins Spital Thusis überführt.

Zur Räumung der Unfallstelle standen 35 Feuerwehrleute der Strassenrettung Thusis und Schams sowie Mitarbeiter des Tiefbauamtes Graubünden im Einsatz.

Am Fahrzeug entstand erheblicher Schaden. Während der zirka zweistündigen Unfallaufnahme kam es auf der Südspur zeitweise zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der genaue Unfallhergang wird durch die Kantonspolizei Graubünden geklärt.

Mehr zum Thema:

Andeer Thusis A13