Am Samstag, 25. September, ist es auf der Nordspur der N13, im Tunnel Plazzas, zu einem Verkehrsunfall gekommen. Es entstand hoher Sachschaden.
Kantonspolizei Graubünden
Es entstand an beiden Fahrzeugen hoher Sachschaden. - Kantonspolizei Graubünden

Um 14.36 Uhr ging bei der Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden die Meldung ein, dass es im Tunnel Plazzas, zu einem Verkehrsunfall gekommen sei. Auf der Nordspur in Richtung Chur fahrend, bremste der vorausfahrende 19 -jährige Lenker sein Fahrzeug verkehrsbedingt bis zum Stillstand ab.

Der nachfolgende 25-jährige Lenker bemerkte dies zu spät und fuhr heftig auf das Heck des vorausfahrenden Fahrzeuges auf. Bei diesem Unfall wurde niemand verletzt.

Die Unfallstelle war für jeglichen Verkehr fast eine Stunde nicht passierbar. Der gesamte Verkehr wurde über Bonaduz umgeleitet.

Die beiden total beschädigten Fahrzeuge wurden durch die Pikettgarage abtransportiert. Die Strassenrettung der Feuerwehren Chur und Thusis, waren ebenfalls im Einsatz.

Der genaue Unfallhergang wird durch die Kantonspolizei Graubünden abgeklärt.

Mehr zum Thema:

Verkehrsunfall Sachschaden