Wie die Gemeinde Neerach schreibt, findet am 6. Oktober 2021 eine Infoveranstaltung zur Umfahrung des Neeracherrieds in Niederglatt statt.
Festival der Natur
Mehrere zehntausend Naturbegeisterte, hier im Neeracherried ZH, haben während zehn Tagen an den Aktivitäten des Festivals der Natur teilgenommen. (Archivbild) - sda - KEYSTONE/FESTIVAL DER NATUR/HANDOUT

Das Neeracherried ist ein Natur- und Landschaftsschutzgebiet von nationaler Bedeutung. Gegenwärtig wird es von zwei Staatsstrassen durchquert: einerseits von der Wehntalerstrasse, anderseits durch die Glattal- und Kaiserstuhlstrasse.

Zum besseren Schutz des Neeracherrieds sieht der kantonale Verkehrsrichtplan einen Rückbau der Strassen im Neeracherried vor. In den vergangenen Jahren wurde unter Einbezug der Gemeinden Höri, Neerach und Niederglatt sowie von BirdLife Schweiz nach einer vertretbaren Linienführung gesucht.

Auf Antrag der Volkswirtschaftsdirektion hat der Regierungsrat die Baudirektion beauftragt, ein Vorprojekt zur Verlegung der bestehenden Strassen aus dem Neeracherried gemäss Richtplan zu erarbeiten.

Lösungsansätze werden offen disskutiert

Als Grundlage dienen die Vorstudie des Amts für Mobilität sowie die Hinweise aus dem Workshopverfahren mit den betroffenen Gemeinden und BirdLife Schweiz. Markus Traber, Chef Amt für Mobilität, und Projektleiterin Christiane Dasen stellen die diskutierten Lösungsansätze vor.

Der Anlass findet statt am Mittwoch, 6. Oktober 2021, um 19.30 Uhr (Türöffnung 18.45 Uhr) in der Mehrzweckhalle Eichi in Niederglatt. Der Zutritt ist nur mit einem Covid-Zertifikat zulässig.

Mehr zum Thema:

Natur