Ende August 2021 endet in Chur die Möglichkeit, sich im mobilen Testcenter Welschdörfli testen zu lassen.
Coronavirus Test Glarus
Ein Wegweiser zeigt zu einem Corona-Testzentrum. (Symbolbild) - Keystone

Wer am Wochenende ungeimpft im Welschdörfli in den Ausgang wollte, konnte sich seit Anfang Juli vor Ort kostenlos testen lassen und hatte somit Zugang zu den Clubs. Stadt, Kanton und GastroGraubünden unterstützten das mobile Testcenter auf dem Freihofplatz.

Seit anfangs Juli 2021 stehen genügend Impfdosen für junge Erwachsene zur Verfügung. Aus diesem Grund zieht sich die Stadt Ende August 2021 wie geplant von ihrer finanziellen Unterstützung zurück. Den Gastrobetreibenden steht es frei, ein Testangebot aufrecht zu erhalten.

Mit den Lockerungen des Bundes am 23. Juni 2021 durften auch Discotheken und Tanzlokale wieder öffnen. Zahlreiche junge Erwachsene erhielten jedoch anfangs Juli – aufgrund des fehlenden Covid-Zertifikats – keinen Einlass. Testmöglichkeiten waren ausgebucht und für junge Erwachsene standen noch nicht genügend Impfkapazitäten zur Verfügung.

Initiative der Clubbetreiber, der Stadt und der Gastro

Die Clubbetreibenden des Welschdörfli ergriffen daraufhin kurzerhand die Initiative und organisierten in Zusammenarbeit mit der Stadt Chur und GastroGraubünden am ersten Juli-Wochenende ein mobiles Testzentrum im Welschdörfli. In den folgenden zwei Monaten liessen sich jeweils am Freitag und Samstag von 20 bis 1 Uhr zahlreiche Partygängerinnen und Partygänger gratis testen.

Rückzug war geplant

In Abstimmung mit dem Kanton sicherte die Stadt eine finanzielle Unterstützung in Höhe von knapp Fr. 37'000.-- bis Ende August 2021 zu. Der Zeitpunkt war bewusst festgelegt, denn seit anfangs Juli 2021 stehen auch für junge Erwachsene genügend Impfungen zur Verfügung.

Die Stadt zieht sich dementsprechend wie geplant zurück. Der Stadtrat appelliert an die jungen Erwachsenen, sich impfen zu lassen.                                      

Mehr zum Thema:

Abstimmung