Die Ferienregion Arosa lanciert rechtzeitig zum Saisonstart ein eigenes Testzentrum. Die Covid-Tests ab Mittwoch werden in einem Testcontainer direkt beim Sport- und Kongresszentrum Arosa durchgeführt.
Coronavirus Test
Ein Schild zeigt zu einem Corona-Testcenter. BAG und Bundesrat empfehlen, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. (Symbolbild) - Keystone

Aufgrund der hohen Fallzahlen und der Ausdehnung der Covid-Zertifikatspflicht durch den Bund besteht eine erhöhte Nachfrage nach Covid-Tests. Deshalb hat sich die Ferienregion Arosa entschieden, ein eigenes Testzentrum auf die Beine zu stellen.

Mit dieser Massnahme will man den Leistungsträgern, Gästen und Einheimischen unter die Arme greifen und eine sorgenfreie Wintersaison ermöglichen, wie es in der Mitteilung von Arosa Tourismus vom Montag heisst. Zusätzlich sollen die Arztpraxen und Apotheken der Region entlastet werden.

Das Projekt entsteht in Zusammenarbeit mit dem Spital Thusis, das sein medizinisches und technisches Know-how zur Verfügung stellt. «Mit dem Covid-Testcenter können wir den Gästen und Leistungsträger eine gewisse Planungssicherheit geben», sagt Projektleiter Sandro Pirovino.

Die Eröffnung der drei Testcontainer erfolgt mit dem Beginn der Wintersaison und dem ersten Ansturm der Wintersportgäste. Vorerst startet das Testzentrum in einem reduzierten Betrieb. Die Öffnungszeiten sollen laufend ausgebaut werden.

Im Testzentrum werden sowohl PCR- (180 Franken) als auch Antigen-Schnelltests (60 Franken) durchgeführt, die beide für den Erhalt eines Covid-Zertifikats zugelassen sind. Das Angebot richtet sich vorerst ausschliesslich an gesunde Personen. Patientinnen und Patienten mit Covid-Symptomen werden weiterhin in den Arztpraxen getestet.