Am Donnerstagnachmittag kollidierte auf der A13 bei Sevelen ein Auto mit einem Patrouillenfahrzeug der Kantonspolizei St. Gallen. Es wurde niemand verletzt.
Sevelen: Auto kollidiert mit Patrouillenfahrzeug
Sevelen: Auto kollidiert mit Patrouillenfahrzeug - Kantonspolizei St.Gallen

Am Donnerstag, kurz nach 14.25 Uhr, ist ein Auto auf der Autobahn A13 mit einem Patrouillenfahrzeug der Kantonspolizei St. Gallen kollidiert. Auf Höhe Autobahneinfahrt Sevelen befand sich ein Lastwagen mit einem Reifenplatzer.

Der rechte Fahrstreifen wurde deshalb gesperrt und der Verkehr auf dem Überholstreifen geführt. Der Streckenabschnitt wurde durch eine Signalisation gesperrt und das Patrouillenfahrzeug wurde zusätzlich auf dem rechten Fahrstreifen mit eingeschalteten Warnblinkern abgestellt.

Es entstand ein Sachschaden

Ein 82-jähriger Mann fuhr mit seinem Auto auf der Autobahn A13, von Buchs herkommend in Richtung Sargans. Auf Höhe der Autobahneinfahrt Sevelen kollidierte sein Auto mit der linken Seite des abgestellten Patrouillenwagens.

Durch den Aufprall wurde das Auto des 82-Jährigen nach links abgewiesen, prallte gegen die Mittelleitplanke und kam auf dem Überholstreifen zum Stillstand.

An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in der Höhe von mehreren zehntausend Franken. An der Strassenanlage entstand Sachschaden von über 3'000 Franken.

Mehr zum Thema:

Totalschaden Sachschaden Autobahn Franken A13 Sevelen