Am Montag ist ein Einfamilienhaus in Grabs SG in Brand geraten. Die Brandursache dürfte auf einen Holzkohle-Tischgrill zurückzuführen sein.
Einfamilienhaus gerät in Brand. - Kantonspolizei St. Gallen

Das Feuer dürfte nach ersten Erkenntnissen am Montag, 28. März 2022, kurz nach 20.30 Uhr, von einem vermeintlich nicht abgestellten Holzkohle-Tischgrill ausgegangen sein. Die Laube im ersten Obergeschoss fing Feuer.

Das Feuer breitete sich rasch aus und griff auf die Liegenschaft über. Eine 52-jährige Frau, die sich im Haus befand, konnte dies selbstständig verlassen. Die Feuerwehr brachte den Brand unter Kontrolle.

Keine verletzten Personen

Im Einsatz standen, nebst mehrere Patrouillen und Fachspezialisten der Kantonspolizei St.Gallen, der Rettungsdienst sowie rund 80 Angehörige der zuständigen Feuerwehren. Es gab keine verletzten Personen.

Das Wohnhaus ist aktuell nicht mehr bewohnbar. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere hunderttausend Franken geschätzt. Die genaue Brandursache wird durch das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen abgeklärt.

Mehr zum Thema:

Sachschaden Feuerwehr Franken Feuer Grabs