Im Gebiet um den Bahnhof Brugg AG soll mittel- bis langfristig ein neues Quartier mit bis zu 2000 Einwohnenden und 3000 Arbeitsplätzen entstehen.
Brugg AG
Der Bahnhof Brugg AG - Google Maps

Im Gebiet um den Bahnhof Brugg AG soll mittel- bis langfristig ein neues Quartier mit bis zu 2000 Einwohnenden und 3000 Arbeitsplätzen entstehen. Die entsprechende Testplanung wird gemäss Stadt- und Gemeindebehörden mit Einbezug der Bevölkerung nach den Sommerferien starten.

Auf der Südseite bestehe eines der letzten grossen bahnhofsnahen Entwicklungs- und Transformationsgebiete im Kanton Aargau, teilten der Stadtrat Brugg und der Gemeinderat Windisch am Donnerstag, 23. Juni 2022, mit.

Die Testplanung zum «Stadtraum Bahnhof Brugg Windisch» solle zeigen, wie das heute stark industrielle Gebiet in ein Quartier mit attraktivem Nutzungsmix und hoher Aufenthaltsqualität transformiert werden könne, hiess es.

Das Ziel sei, das Gebiet um den Bahnhof Brugg schrittweise zu entwickeln. Mitbeteiligt sind neben Brugg und Windisch auch der Kanton, die SBB und Brugg Real Estate.

Mehr zum Thema:

SBB Brugg Windisch