Am Samstagnacht verunfallte ein PW-Lenker in einer Kurve und kollidierte folglich mit einer Stützmauer. Der Lenker blieb unverletzt.
Kantonspolizei Aargau. - Kantonspolizei Aargau.

Am Samstag in der Nacht ging beim Polizeinotruf die Meldung über einen Selbstunfall auf der Birrfeldstrasse in Mülligen ein. Die Airbags des Fahrzeuges hätten ausgelöst. Aufgrund der Meldung wurde sowohl die Polizei wie auch ein Rettungswagen vor Ort aufgeboten.

Der 45-jährige PW-Lenker aus dem Kanton Aargau fuhr auf der Birrfeldstrasse in allgemeine Richtung Lupfig. In einer Linkskurve verlor er die Beherrschung über sein Fahrzeug und kollidierte mit einer Stützmauer.

Der Lenker blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand ein mittlerer Sachschaden. Anlässlich der Unfallaufnahme konnte beim Lenker der Einfluss von Alkohol festgestellt werden. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab dann auch einen Wert von über 0.7 mg/l, was mehr als 1.4 Promille entspricht.

Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs aufgenommen. Der Führerausweis wurde dem Unfallverursacher vor Ort zuhanden des Strassenverkehrsamtes vorläufig abgenommen.

Mehr zum Thema:

Sachschaden