Wie die Gemeinde Mellingen berichtet, muss der Höhenweg von 17. Januar bis voraussichtlich 11. Februar 2022 wegen Sanierungsarbeiten gesperrt werden.
Sperrung. - Keystone

Die Gemeinde Mellingen beabsichtigt im Bereich des Höhenwegs (zwischen den Hausnummern 15/16 und 27) die Sanierung der Wasser- und Schmutzwasserleitung, welche mit einem Alter von teilweise über 70 Jahren am Ende ihrer Nutzungsdauer angelangt sind.

In diesem Zuge beabsichtigt das EW Mellingen eine Erweiterung des Stromnetzes mit einem neuen Kabelrohrblock im selben Bereich. Des Weiteren wird zur Erhöhung der Absturzsicherheit von Fussgängern und Velofahrern der Höhenweg geringfügig verbreitert.

Die Arbeiter und Maschinen der Bauunternehmung Aarvia Bau AG bewegen sich dabei auf engstem Raum. Die Sanierung der Wasserleitung führt gezwungenermassen zu Unterbrüchen in der Trinkwasserversorgung von bis zu acht Stunden. Die betroffenen Liegenschaften werden jeweils mit einem separaten Schreiben vorinformiert.

Aschnitt des Höhenwegs wird vollständig gesperrt

Da der Höhenweg grösstenteils auf der ganzen Breite geöffnet sein wird, muss er in diesem Abschnitt vom 17. Januar bis voraussichtlich zum 11. Februar 2022 vollständig gesperrt werden. Eine Teilsperrung ist ausführungsbedingt nicht möglich.

Die Umleitung für Fussgänger erfolgt über den Iltisberg und wird signalisiert. Für die Velos und Fahrzeuge gilt aus Sicherheitsgründen die Umleitung über die Kantonsstrasse. Die Zufahrten zu den Liegenschaften sind von der Nordseite bis zum Höhenweg 27 und von der Südseite bis zum Höhenweg 15/16 weiterhin gewährleistet.

Die Bauherrschaft ist sich bewusst, dass mit den Bauarbeiten Erschwernisse und Umtriebe entstehen. Alle Beteiligten bemühen sich, die Arbeiten möglichst rasch und ohne grosse Komplikationen auszuführen.

Mehr zum Thema:

Maschinen Wasser