Am Dienstag prallte ein Lastwagen in Brugg AG gegen den Mast einer Lichtsignalanlage. Der Chauffeur wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden.
Brugg: Gegen Lichtsignalanlage geprallt
Brugg: Gegen Lichtsignalanlage geprallt - Kantonspolizei Aargau
Ad

Am Dienstag, um 15.20 Uhr, ereignete sich auf der sogenannten Casino-Kreuzung in Brugg ein Selbstunfall. Der Muldenkipper rollte vom Zentrum kommend über die Aarebrücke auf die Kreuzung zu, wo dessen Fahrer nach rechts abbiegen wollte.

Jedoch verlor der 70-Jährige die Kontrolle über den Lastwagen, worauf dieser frontal gegen den massiven Mast der Lichtsignalanlage prallte. Eine Ambulanz brachte den Lenker zur Kontrolle ins Spital. Wie sich zeigte, war er bis auf eine Schürfung an der Hand unverletzt.

Der 70-jährige Chauffeur musste seinen Führerausweis abgeben

Am Lastwagen sowie am schräggedrückten Tragwerk der Signalanlage entstand grosser Schaden. Dieser lässt sich derzeit noch nicht beziffern. Die Unfallursache ist noch unklar. Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach ordnete beim Fahrer eine Blut- und Urinprobe an.

Die Kantonspolizei Aargau nahm ihm den Führerausweis vorläufig ab. Der stark beschädigte Lastwagen blockierte die Strasse und musste geborgen werden.

Durch den Unfall fiel die gesamte Kreuzung aus
Durch den Unfall fiel die gesamte Kreuzung aus - Kantonspolizei Aargau

Durch den Unfall fiel die gesamte Kreuzung aus

Gleichzeitig sorgte der Unfall dafür, dass die Lichtsignalanlage auf der gesamten Kreuzung ausfiel.

Dadurch bildeten sich in der Region Brugg lange Staus. Die Feuerwehr und später ein privater Sicherheitsdienst regelten den Verkehr auf der Kreuzung. Die Unfallstelle war um 20.30 Uhr geräumt.

Mehr zum Thema:

Sachschaden Feuerwehr Brugg