Ein fünfjähriger Knabe auf seinem Velo ist am Samstagnachmittag in Zufikon im Kanton Aargau auf einem schmalen Strässchen ausgeschwenkt und dabei mit einem Rennvelofahrer zusammengestossen. Das Kind blieb unverletzt. Der Rennvelofahrer erlitt Knochenbrüche.
Oberhof aargau
Zeichen der Kantonspolizei Aargau. - Keystone

Der 47-Jähriger Rennvelofahrer sei abwärts in Richtung Kraftwerk gefahren, als ihm eine Familie auf Fahrrädern in der Gegenrichtung entgegengekommen sei, teilte die Aargauer Kantonspolizei am Sonntag weiter mit.

Eines der Kinder sei auf dem schmalen Strässchen nach links ausgeschwenkt. Dabei kam es zum Zusammenstoss mit dem Rennvelofahrer. Er überschlug sich und blieb auf dem Asphalt liegen. Eine Ambulanz brachte ihn mit Rippenbrüchen ins Spital.

Praktisch zeitgleich verunfallte nach Polizeiangaben auch in der Nachbargemeinde Berikon ein Velofahrer. Der 70-Jährige stürzte, weil ein Auto sein Vortrittsrecht beim Abbiegen vom Höhenweg in die Alte Bremgartenstrasse missachtet hatte.

Eine Ambulanz habe den Verunfallten mit Verdacht auf Schlüsselbeinbruch ins Spital eingeliefert. Das Auto, von dem keine näheren Angaben vorliegen, sei ohne anzuhalten weitergefahren, schreibt die Kantonspolizei. Es werden Augenzeugen gesucht.