Wie die Gemeinde Jonen mitteilt, konnte der Gemeinderat in seiner Klausurtagung am 19. Mai 2022 anstehende Projekte ressortübergreifend bearbeiten.
Gemeindeverwaltung in Jonen (AG).
Gemeindeverwaltung in Jonen (AG). - Nau.ch / Simone Imhof

Am letzten Donnerstag, 19. Mai 2022, zog sich der Gemeinderat zu seiner jährlichen Klausur zurück, um sich vertieft mit aktuellen Themen auseinanderzusetzen. Anstehende Projekte und Aufgaben konnten ausführlich behandelt und analysiert werden.

Im Mittelpunkt standen unter anderem die Nutzungsplanung, die mittelfristige Finanzplanung und die anstehende Sanierung von Gemeindeliegenschaften. Nach dem weit fortgeschrittenen Abbau der in den 10er-Jahren infolge mehrerer grossen Projekte angehäuften Verbindlichkeiten erlaubt es die Finanzlage, auch in den kommenden Jahren Investitionen in die Infrastruktur der Gemeinde tätigen zu können.

Daneben konnten die Gemeinderäte wie auch die Abteilungsleiter der Verwaltung an der Klausur zu zahlreichen weiteren Themen und Projekten Vorschläge und Ideen einbringen und die Argumente im konstruktiven Dialog austauschen.

Es hat sich einmal mehr gezeigt, dass eine vertiefte Behandlung von Themen, Anliegen und Problemen an den jeweiligen Klausuren sehr vorteilhaft ist, damit diese ressortübergreifend koordiniert und entsprechende Ziele formuliert werden können.

Mehr zum Thema:

Jonen