Wie die Gemeinde Oberwil BL berichtet, wird der Wasserverbrauch wiederum mittels Selbstdeklaration erfasst und kann auch digital übermittelt werden.
Katholische Kirche St. Peter und Paul thront mitten im Dorf Oberwil auf einer Anhöhe.
Katholische Kirche St. Peter und Paul thront mitten im Dorf Oberwil auf einer Anhöhe. - Nau.ch / Werner Rolli

Mit den Firmen ProzessWerkbank.ch und Hürlimann AG führt die Gemeinde Oberwil in diesem Jahr einen neuen Ablauf für die Erfassung der Zählerstände ein. Der Wasserverbrauch wird wiederum mittels Selbstdeklaration erfasst und kann neu auch digital übermittelt werden.

Diese digitale Übermittlung soll eine Erleichterung des ganzen Prozesses ermöglichen. Wie bis anhin findet die diesjährige Wasserzähler-Ablesung von Ende Oktober bis Mitte November 2021 statt.

Die detaillierten Informationen zur digitalen Ablesung werden in den nächsten Tagen an diejenigen Hauseigentümer versandt, welche dieses Jahr die Selbstablesung durchführen werden. Die Gemeinde bittet, die Ablesung innert der genannten Frist zurückzusenden.

Die Mitarbeiter des Werkhofs werden die übrigen Wasserzähler in den folgenden Gebieten ablesen: Industriegebiet Mühlematt sowie das ganze Gebiet westlich der Hohlegasse bzw. nördlich der Bielstrasse, die Quartiere Vorderberg, Hohestrasse, Birkenstrasse und Buchenstrasse.