Wie der Verein EHC Biel mitteilt, weist die EHC Biel Gruppe beim finanziellen Abschluss einen Überschuss von 444'352 Franken aus.
Eishockey. (Symbolbild)
Eishockey. (Symbolbild) - Keystone
Ad

Anlässlich der 24. Generalversammlung der EHC Biel Holding AG von heute Abend hat der Verwaltungsrat die abgelaufene Saison 2021/22 eingehend Revue passieren lassen und auch über den finanziellen Abschluss der EHC Biel Gruppe informiert.

Nach zwei wirtschaftlich schwierigen Saisons mit hohen Verlusten aufgrund der Covid-19-Pandemie konnte das budgetierte Ergebnis ziemlich exakt erreicht werden. Die EHC Biel Gruppe weist für die letzte Saison einen Überschuss von 444'352 Franken aus, dies bei einem Gesamtumsatz von 16,5 Millionen Franken. Für die anstehende Saison 2022/23 rechnet der EHC Biel mit steigenden Umsatzzahlen und einem erneut positiven Ergebnis.

Olivier Rihs neu im Verwaltungsrat

Im Verwaltungsrat kommt es zu einer personellen Änderung. Thomas Steffen scheidet nach sechs Saisons aus dem Gremium aus. Neu gewählt wurde an seiner Stelle Olivier Rihs. Der Seeländer, welcher lange Jahre als CEO mit der Scout24 Gruppe den EHCB als Sponsor unterstützt hat, ist aktuell unter anderem als VR der Swiss Marketplace Group tätig.

Der Verwaltungsrat der EHC Biel Gruppe setzt sich somit neu wie folgt zusammen: Stéphanie Mérillat (Co-Präsidentin), Patrick Stalder (Co-Präsident), Ueli Schwarz (Delegierter des VR), Thomas Weder (Mitglied) und Olivier Rihs (Mitglied).

Mehr zum Thema:

Verwaltungsrat Franken Scout24 EHC Biel