Am Samstagnachmittag, 20. Februar, ist in Wynigen eine Motorradlenkerin verunfallt. Sie wurde verletzt und musste ins Spital geflogen werden.
rega felswand snowboarder
Ein Helikopter der Rega. (Archivbild) - Keystone

Die Meldung, dass auf der Kappelenstrasse in Wynigen eine Motorradlenkerin verunfallt und dabei verletzt worden sei, ging am Samstag, um zirka 15.30 Uhr, bei der Kantonspolizei Bern ein. Ersten Erkenntnissen zufolge fuhr die 43-Jährige mit dem Motorrad auf der Kappelenstrasse von Wynigen via Fuhren in Richtung Kappelen.

Höhe Hintere Breitsloon kam das Motorrad aus noch zu klärenden Gründen rechts von der Strasse ab. In der Folge stürzte die Lenkerin mit dem Motorrad eine Böschung hinunter in ein Bachbett.

Die Frau wurde verletzt, von Passanten erstbetreut und musste anschliessend mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden. Für die Bergungsarbeiten standen fünf Angehörige der Feuerwehr Wynigen-Rumendingen im Einsatz.

Durch die Kantonspolizei Bern sind Ermittlungen zum Unfall aufgenommen worden.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Bern Feuerwehr