Die Tramstrecke Brunnhof-Fischermätteli muss totalsaniert werden.
tram
Ein Tram in Bern. (Symbolbild) - Keystone

Die Tramgleise und Fahrleitungen der Linie 6 müssen im Abschnitt zwischen der Effingerstrasse und der Endhaltestelle Fischermätteli ersetzt werden. Gleichzeitig sollen notwendige Sanierungsmassnahmen an Lichtsignalanlagen sowie an Abwasser- und Werkleitungen umgesetzt und der Strassenraum aufgewertet werden. Die Kosten für die Gesamtsanierung belaufen sich auf 39,6 Millionen Franken, der städtische Anteil beträgt 14,6 Millionen Franken.

Der Gemeinderat hat den entsprechenden Kredit zuhanden des Stadtrats und der Stimmberechtigten genehmigt.

Die Gleise und Fahrleitungen der Tramlinie 6 zwischen der Effingerstrasse und der Endstation Fischermätteli haben das Ende ihrer Nutzungsdauer erreicht und müssen ersetzt werden.

Handlungsbedarf gibt es auch bei den ÖV-Haltestellen (sie entsprechen noch nicht den Vorgaben des Eidgenössischen Behindertengleichstellungsgesetzes), bei den Lichtsignalanlagen (sie sind technologisch veraltet) und bei den Abwasseranlagen: Diese sind mehr als hundert Jahre alt und weisen dringenden Sanierungsbedarf auf.

Weil Energie Wasser Bern (ewb) zudem im gesamten Projektperimeter die öffentliche Beleuchtung sowie einzelne Elektroanlagen erneuern muss, wurde für den ganzen Abschnitt zwischen der Kreuzung Effinger-/Brunnmattstrasse und der Endstation Fischermätteli ein Gesamtsanierungsprojekt erarbeitet. Im Rahmen des Bauvorhabens sind auch Verbesserungen zugunsten der Verkehrssicherheit vorgesehen.

Mehr zum Thema:

Franken Energie Wasser