Die kleine bernjurassische Gemeinde Schelten hat vor vier Jahren die rote Laterne in Sachen Stimmbeteiligung bei den Grossratswahlen gefasst. Auch dieses Mal hält sich das Interesse in Grenzen, ist aber leicht höher als vor vier Jahren.
Covid-19-Gesetz
Die kleine bernjurassische Gemeinde Schelten hat vor vier Jahren die rote Laterne in Sachen Stimmbeteiligung bei den Grossratswahlen gefasst. - keystone

11,1 Prozent betrug die Stimmbeteiligung am Sonntag. 2018 lag sie sogar unter acht Prozent. Dazu muss man aber wissen, dass die meisten Scheltener Wahlberechtigten gar nicht im Ort leben, sondern im Ausland. Dort schlagen die kantonalen Wahlen kaum Wellen.