Die Stadt Bern rüstet kommende Woche erste Kreuzungen so um, dass Velofahrende auch bei Rotlicht an der Ampel rechts abbiegen können. Fussgängern müssen sie aber nach wie vor den Vortritt lassen.
Velo Verkehr
Seit Jahresbeginn dürfen Velofahrer bei signalisierten Kreuzungen bei Rot rechts abbiegen. - Drone Air Media

Die Stadt Bern rüstet kommende Woche erste Kreuzungen so um, dass Velofahrende auch bei Rotlicht an der Ampel rechts abbiegen können. Fussgängern müssen sie aber nach wie vor den Vortritt lassen.

Möglich ist dieses neue Rechtsabbiegen nur dort, wo die Kreuzungen entsprechend signalisiert sind, wie die städtische Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün am Freitag mitteilte. Dies werden zum Beispiel die Kreuzungen Länggass-/Mittelstrasse, Bethlehem-/Bümpliz-/Waldmannstrasse oder am Bollwerk sein.

Bis im Sommer soll an rund 80 Standorten, verteilt auf das ganze Stadtgebiet, das freie Rechtsabbiegen für Velofahrende möglich werden.

Das freie Rechtsabbiegen für Velofahrende bei Rot wurde in der Stadt Basel in einem mehrjährigen Pilotversuch getestet. Die Ergebnisse waren sehr positiv. Der Bundesrat verabschiedete daraufhin im Mai des letzten Jahres die revidierte Signalisationsverordnung und setzte diese auf Anfang 2021 in Kraft.

Mehr zum Thema:

Bundesrat