Mit Blick auf die kalte Jahreszeit baut der Kanton Bern das Contact Tracing wieder aus. 50 Vollzeitstellen kommen zu den bisherigen 150 dazu.
Contact Tracing Coronavirus
Ein Contact Tracer im Kanton Baselland ermittelt dem Coronavirus ausgesetzte Personen. (Symbolbild) - keystone

Nach wie vor herrscht im Kanton Bern die Delta-Variante des Coronavirus vor. Sie ist viel leichter übertragbar als andere Virus-Varianten. Dazu kommt, dass sich Menschen mit Beginn der kalten Jahreszeit wieder vermehrt in Innenräumen aufhalten. Dies erhöhe das Risiko von Ansteckungen, wie die bernische Gesundheitsdirektion am Donnerstag mitteilte.

Aktuell befinden sich im Kanton Bern 2555 Personen in Quarantäne und 1888 in Isolation.

Mehr zum Thema:

Coronavirus