In den nächsten zwölf Monaten werden zwei Teilprojekte des Pilots «Das KiPa kommt ins Quartier» realisiert.
Kinder an der Sitzung des Kinderparlamentes im Mai 2014 - Keystone
Kinder an der Sitzung des Kinderparlamentes im Mai 2014 - Keystone - Community

Das Kinderparlament (KiPa) hat an seiner ersten Session im neuen Schuljahr ein klares Zeichen für mehr soziale Gerechtigkeit durch Mitwirkung gesetzt: In den nächsten zwölf Monaten werden zwei Teilprojekte des Pilots «Das KiPa kommt ins Quartier» umgesetzt.

Ziel der Teilprojekte, die mit Mitteln des KiPa umgesetzt werden, ist die Verbesserung des Wohnumfelds durch die Kinder sowie die Sensibilisierung der Kinder für die Kinderrechte.

Auf der Agenda standen zudem die folgenden Traktanden: Die Abschlussberichte der Arbeitsgruppen, die Verabschiedung des Budgets 2021/22 sowie Wahlen in die Arbeitsgruppen und des Co-Präsidiums. An der heutigen KiPa-Session im Berner Rathaus haben rund 120 Kinder teilgenommen.