Das Berner Amthaus kann saniert werden. Mit 127 zu 4 Stimmen hat der Grosse Rat am Donnerstag einen Kredit von 33,4 Millionen Franken bewilligt.
Berner Regionalgericht
Im Amtshaus befindet sich das Regionalgericht Bern-Mittelland. - Keystone

Das Berner Amthaus kann saniert werden. Mit 127 zu 4 Stimmen hat der Grosse Rat am Donnerstag einen Kredit von 33,4 Millionen Franken bewilligt. Rund zwei Drittel des Geldes wird gebraucht, um die Fassaden instandzusetzen und die Haustechnik zu sanieren. Die Arbeiten sollen in den Jahren 2022 bis 2023 erfolgen.

Die baulichen Massnahmen erfordern - anders als ursprünglich vorausgesehen - eine vollständige, mindestens einjährige Auslagerung des Betriebs während der Bauzeit. Auf das dafür nötige Provisorium an der Kasernenstrasse entfallen rund 10 Millionen Franken der Kreditsumme.

Die Kosten seien verglichen mit der Instandsetzung des Amthauses hoch, räumte der Sprecher der vorberatenden Kommission ein. Im vorgesehenen Provisorium im Breitenrain seien aber einige zusätzliche bauliche Massnahmen notwendig, um die Sicherheit und die staatliche Fürsorgepflicht zu gewährleisten.

Das historische Gebäude des Amthauses wurde letztmals 1981 umfassend saniert und mit einem Anbau erweitert.

Mehr zum Thema:

Franken