Anfang Juli wird in Bern der rechte Aareuferweg unter der Lorrainebrücke vorübergehend gesperrt.
Bassersdorf
Strassenschilder signalisieren eine Baustelle. (Symbolbild) - Keystone

Anfang Juli wird der rechte Aareuferweg unter der Lorrainebrücke während zweier Nächte vorübergehend gesperrt. Der Grund: An der Untersicht der Brücke müssen Reparaturarbeiten vorgenommen werden. Aufgrund grosser Temperaturschwankungen ist die äusserste Materialschicht des Hauptbogens des Lorrainebrücke punktuell geschwächt.

Dies hat in den letzten Wochen vereinzelt dazu geführt, dass sich kleine Teile aus dem porösem Beton gelöst haben und heruntergefallen sind. Aus Sicherheitsgründen werden deshalb Anfang Juli alle potenziellen Schwachstellen unter der Brücke abgeklopft und das lose Material entfernt.

Nachtarbeiten mit Hebebühne

Die Arbeiten finden in den Nächten von Mittwoch auf Donnerstag, 30. Juni / 1. Juli, und von Donnerstag auf Freitag, 1. / 2. Juli 2021 statt. Weil für die Umsetzung der geplanten Massnahmen eine grosse Hebebühne erforderlich ist, muss der rechte Aareuferweg unmittelbar unterhalb der Lorrainebrücke in den beiden Nächten von jeweils ca. 22.00 Uhr bis 5.00 Uhr gesperrt werden – also ausserhalb der gängigen Bade- und Spazierzeiten.

In dieser Zeit kann er weder zu Fuss noch mit Velo oder Auto passiert werden. Für den Fussverkehr ist eine Umleitung signalisiert. Die Massnahmen sind mit den Blaulichtorganisationen abgesprochen. Tagsüber ist der Uferweg geöffnet.