Ein Autolenker sowie drei Mitarbeitende der Polizei sind am Donnerstagnachmittag in Ostermundigen bei einer Auseinandersetzung leicht verletzt worden. Der Autolenker hatte sich gegen eine Polizeikontrolle gewehrt. Danach setzte die Polizei einen Taser ein.
Kantonspolizei Bern
Ein Auto der Kantonspolizei Bern (Symbolbild). - Keystone

Die Polizei habe einen Autolenker zur Kontrolle angehalten worauf dieser einen medizinischen Notfall geltend machte, teilte die Kantonspolizei Bern am Freitag mit. Während die Polizei eine Ambulanz rief, habe sich der Mann aus dem Staub machen wollen.

Die Polizei habe den Mann daran hindern wollen, worauf dieser die Polizei angegriffen habe, hiess es. Die Polizei setzte darauf einen Taser ein und brachte den Mann mithilfe von Kollegen unter Kontrolle. Letztere waren mit einem Wasserwerfer auf dem Weg zur unbewilligten Corona-Kundgebung.

Der Mann sei zur ärztlichen Untersuchung mit der Ambulanz ins Spital gebracht worden. Zudem seien drei Mitarbeitende der Kantonspolizei Bern leicht verletzt, wobei sich eine Polizistin und ein Polizist selbständig zur vorsorglichen Untersuchung ins Spital begeben hätten, hiess es. Weitere Abklärungen seien im Gang.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Bern Coronavirus