Für 35 Millionen Franken wird die Serviceanlage für die Personenverkehrszüge in Basel erweitert. Die Anlage soll um 200 Meter verlängert werden, damit auch die langen internationalen Triebzug-Kombinationen Platz haben.
basel sbb
Bahnhof Basel SBB. (Symbolbild) - Keystone

Der Service-Standort Basel soll zum nationalen Hub für die Instandhaltung von Personenverkehrszügen werden, teilten die SBB am Dienstag mit. Hierfür seien jüngst über 30 neue Arbeitsplätze entstanden.

In einem nächsten Schritt stehen nun Baumassnahmen an. Damit neben den Flotten der gängigen Regional- und Fernverkehrszüge auch die langen Triebzüge des internationalen Personenverkehrs Platz haben, müsse die Seviceanlage vergrössert werden. Konkret werden zwei überdachte Gleise auf 200 Meter verlängert. Die Bauarbeiten sind auf eine Dauer von drei Jahren angesetzt.

Mehr zum Thema:

Franken SBB