Wie die Gemeinde Riehen mitteilt, wurde in der Sitzung vom 6. Dezember 2022 neben anderen Geschäften eine Stellungnahme zum Lärmaktionsplan Lörrach beschlossen.
Gemeindehaus Riehen
Gemeindehaus Riehen - Keystone

Die Stadt Lörrach hat die Gemeinde Riehen zur förmlichen Beteiligung am neu erarbeiteten Lärmaktionsplan eingeladen.

Dieser Aufforderung kommt die Gemeinde gerne nach. Der Lärmaktionsplan dient dazu, die Lärmbelastung viel befahrener Strassen auf Lörracher Stadtgebiet zu ermitteln und mit Geschwindigkeitsbeschränkungen anzupassen.

Insgesamt begrüsst Riehen den Schritt, Schallemissionen zu reduzieren.

Die Gemeinde ist von den Massnahmen nicht direkt betroffen, allerdings können sie Auswirkungen auf Riehen haben, zum Beispiel wenn der Verkehr sich verlagert.

Gemeinderat schlägt verschiedene Ansätze vor

Das möchte der Gemeinderat verhindern. Er hat daher in seiner Stellungnahme betont, dass der Zugang zu den Hauptverkehrsachsen, insbesondere der zollfreien Strasse, nicht durch Tempolimits auf den Zubringerstrassen erschwert werden dürfe und dazu verschiedene Ansätze vorgeschlagen.

Beispielsweise regt der Gemeinderat an, die geplanten Geschwindigkeitsbeschränkungen zunächst abschnittsweise einzuführen und genau zu prüfen.

Die Stadt Lörrach wird alle eingehenden Anregungen im Rahmen der förmlichen Beteiligung abwägen und gegebenenfalls in den Lärmaktionsplan einarbeiten.

Der abschliessende Plan wird dann dem Gemeinderat der Stadt Lörrach im ersten Quartal 2023 zum Beschluss vorgelegt.