Die Rheinhafen-Areale von Birsfelden BL und Muttenz BL sollen umgebaut werden. Es entstehen Produktions- und Vertriebszentren für Wasserstoff.
Basel Rhein
Container werden am Basler Rheinhafen verlegt. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • In Baselbieter Rheinhäfen entstehen Produktions- und Vertriebszentren für Wasserstoff.
  • Eine Abschiedserklärung der Häfen zusammen mit drei Organisationen wurde verabschiedet.
  • Für eine zentrale Rolle in der Wasserstoffwirtschaft seien die Häfen prädestiniert.

Die Rheinhafen-Areale von Birsfelden BL und Muttenz BL sollen zu Produktions- und Vertriebszentren für Wasserstoff ausgebaut werden. Die Schweizerischen Rheinhäfen haben zusammen mit drei grossen Firmen und Organisationen aus dem Energiesektor eine entsprechende Absichtserklärung verabschiedet.

Die Schweizerischen Rheinhäfen seien dafür prädestiniert, in der zukunftsweisenden Wasserstoffwirtschaft eine zentrale Rolle wahrzunehmen, schreiben die vier Organisationen in einer gemeinsamen Medienmitteilung vom Mittwoch. Neben den Rheinhäfen sind das die Industriellen Werke Basel (IWB) sowie die in den Häfen bereits ansässigen Tanklagergesellschaften Avia und Varo.

Die Hafenstandorte Muttenz und Birsfelden seien heute zentrale Schaltstellen der Mineralöl-Logistik sowie gut für die Lagerung und den Transport unter anderem von Gefahrengütern eingerichtet, heisst es in der Mitteilung. Die fossilen Energieträger würden aber zunehmend durch erneuerbare und CO2-neutrale Energien ersetzt. Deshalb wolle man die Vision eines Wasserstoff-Hubs an diesen Standorten entwickeln und vorantreiben.