Am Montag, 25. Mai, wurde an der Ecke Güterstrasse/Thiesteinerallee ein 46-jähriger italienischer Staatsangehöriger bei einer Auseinandersetzung schwer verletzt
basel
Ein Auto der Kantonspolizei Basel-Stadt. - Kantonspolizei Basel-Stadt

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass es zwischen dem 46-Jährigen und einem Unbekannten aus noch unbekannten Gründen zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen war. In der Folge verletzte der Unbekannte das Opfer mit einer Stichwaffe schwer.

Der Täter flüchtete durch die Güterstrasse in Richtung Bahnhof SBB. Eine sofortige Fahndung verlief bislang erfolglos. Das Opfer musste durch die Sanität der Rettung Basel-Stadt in die Notfallstation eingewiesen werden.

Gesucht wird:

Unbekannter, ca. 40 Jahre alt, 170-175 cm gross, südländischer Typ, ungepflegte Erscheinung, trug blaues Polohemd, helle Hose und eine dunkle Sonnenbrille, sowie ein verschwommenes Tattoo auf dem Unterarm. Der genaue Tathergang und der Grund der gewalttätigen Auseinandersetzung sind noch nicht geklärt und Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei.

Personen, die sachdienliche Hinweise zur mutmassliche Täterschaft geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

Mehr zum Thema:

SBBTattoo