Basel hat die Frühfahrten am Montagmorgen, 7. März 2022, bewilligt. Somit können die Fasnächtler mit dem öffentlichen Verkehr an den Morgestraich fahren.
basel regierung
Die Stadt Basel. - Keystone

Die Fasnächtler können mit dem öffentlichen Verkehr an den Morgestraich fahren: Nachdem der Bundesrat die Corona-Massnahmen vergangene Woche weitgehend gelockert hat, gibt der Regierungsrat grünes Licht für Frühfahrten am Montagmorgen, 7. März 2022.

Im Übrigen stellt es der Regierungsrat den öV-Betrieben frei, an der Fasnacht im Rahmen der gegenwärtigen Bedingungen Nachtfahrten einzuplanen.

Nachdem der Bundesrat vergangene Woche weitgehende Lockerungen der Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus bekannt gegeben hatte, hat der Regierungsrat heute grünes Licht für Frühfahrten an den Morgestraich gegeben.

Somit können die Fasnächtler aus der Region mit dem öffentlichen Verkehr an den Morgestraich reisen.

Die Infektionszahlen sind weiterhin hoch

Im Übrigen stellt es der Regierungsrat den öV-Betrieben frei, an der Fasnacht im Rahmen der gegenwärtigen Bedingungen Nachtfahrten einzuplanen. Details zu den Fahrplänen werden direkt von den Verkehrsunternehmen kommuniziert.

Die Zahl der Personen, die neu positiv auf Corona getestet werden und die sich wegen Corona in Spitalpflege begeben müssen, nimmt weiterhin ab. Die Infektionszahlen sind aber nach wie vor hoch.

Mit der weitgehenden Aufhebung der Massnahmen gewinnt die Verantwortung jedes Einzelnen an Bedeutung. Wie man sich selbst und andere schützt, hängt nun stärker vom eigenen Verhalten ab.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Bundesrat Fasnacht