Für die Sanierung und Umgestaltung der Basler St. Jakobstrasse zwischen Zeughaus und Stadion beantragt die Regierung dem Parlament 16,9 Millionen Franken
geld
Tiefes Einkommen schlägt sich auf die Lebensqualität nieder, besonders in der Pandemie. - Keystone

Für die Sanierung und Umgestaltung der Basler St. Jakobstrasse zwischen Zeughaus und Stadion beantragt die Regierung dem Parlament 16,9 Millionen Franken. Neue Flächen für den Veloverkehr sollen namentlich auf der Kreuzung Gellertstrasse/St.Jakobstrasse entstehen. Saniert werden müssen Tramgeleise, Werkleitungen und Teile des Belags, teilte die Regierung am Dienstag mit. Auf der Kreuzung zwischen Stadion und St. Jakob-Halle soll es Verbesserungen für Fussgängerinnen und Fussgänger und den Veloverkehr geben. Ein Baum müsse im Bereich der Kreuzung gefällt werden, sagte Projektleiter Renato Agosti auf Anfrage. Auch müsse die Tramhaltestelle St. Jakob gemäss den Vorgaben des Behindertengleichstellungsgesetzes modernisiert werden. Parkplätze würden nicht beseitigt.

Mehr zum Thema:

Franken Parlament Regierung Stadion