Pflanzenschutzmittel stellen eine Gefahr für den Menschen und unsere Umwelt dar.
Kehrichtwagen Köniz
Kehrichtwagen in Aktion (Symbolbild). - Keystone

Viele Strassen- oder Liegenschaftsschächte entwässern direkt in unsere Gewässer. Auch die Entwässerungen via Kanalisation sind unerwünscht, weil die Abwasserreinigungsanlagen Pflanzenschutzmittel heutzutage nicht vollständig eliminieren können, und sie in der Biologie die Bakterien schädigen.

Werden Pflanzenschutzmittel unsachgemäss über solche Wege entsorgt, so stellen sie eine Gefahr für Mensch und Umwelt dar. Dies könnte durch eine sachgemässe Entsorgung auf einfache Weise vermieden werden. Doch leider können Pflanzenschutzmittel regelmässig in Oberflächengewässern nachgewiesen werden. Betroffen sind dann vor allem Bachlebewesen. Auch eine Beeinträchtigung der Qualität unseres Trinkwassers ist nicht gänzlich auszuschliessen.

Um Ihre Pflanzenschutzmittel zu entsorgen, können diese am Sonderabfallrücknahmetag in Büsserach kostenlos abgegeben werden. Die nächste Sonderabfallsammlung findet im Juni 2019 statt. Bitte informieren Sie sich betreffend dem genauen Datum direkt auf der Homepage www.kelsag.ch oder im Wochenblatt (Datum der Sonderabfallsammlung beim Druck des Dorfblettli noch nicht bekannt).

Mehr zum Thema:

Umwelt Bakterien