Wie die Gemeinde Mümliswil-Ramiswil mitteilt, erhalten alle am 1. April 2022 registrierten Hundehalter die Hundesteuerrechnung 2022 in Höhe von 120 Franken.
Die römisch-katholische Kirche Ramiswil. - Mümliswil-Ramiswil
Die römisch-katholische Kirche Ramiswil. - Mümliswil-Ramiswil - Nau.ch / Werner Rolli

Alle am 1. April 2022 in der Hundedatenbank Amicus registrierten Hundehalter erhalten in den nächsten Tagen von der Einwohnergemeinde die Rechnung für die Hundesteuer 2022. Die jährliche Abgabe beträgt 120 Franken.

Hundebesitzer, welche keine Rechnung oder nicht für alle Hunde eine Rechnung erhalten, melden sich bis spätestens 16. Mai 2022 bei der Einwohnergemeinde. Nach Ablauf der Frist wird für nicht registrierte Hunde sowie verspätete Zahlungen eine zusätzliche Mahngebühr von 50 Franken erhoben. Bei Nichtbezahlen der Hundesteuer muss eine Strafanzeige bei der Polizei erstattet werden.

Alle Hunde müssen mit einem Mikrochip oder einer Tätowierung gekennzeichnet sowie in der Datenbank Amicus registriert sein. Die Hundehalter sind verantwortlich, dass Ereignisse wie Halterwechsel, Ausfuhr ins Ausland und Tod des Hundes bei AMICUS gemeldet werden.

Mehr zum Thema:

Franken Tod Mümliswil-Ramiswil