Ab dem 1. Januar 2021 wird der Gemeindeammann von Neuenhof, Martin Uebelhart (CVP), sein Amt mit einem Pensum von 80 Prozent ausüben.
neuenhof
Martin Uebelhart, Gemeindeammann von Neuenhof. - Nau.ch

Im Februar 2020 wurde Martin Uebelhart (CVP) zum Gemeindeammann von Neuenhof gewählt. Dieses Amt führte er laut «Aargauer Zeitung» bis im Mai nebenamtlich aus, er war noch bei seinem damaligen Arbeitgeber angestellt.

Danach schraubte Uebelhart sein Pensum auf 100 Prozent hoch. So wollte er sich möglichst schnell ins Amt einarbeiten. Seine Vorgängerin war Ende November 2019 per sofort abgetreten.

Nun hat der Gemeinderat in seiner letzten Sitzung im Dezember 2020 erneut über das Pensum des Gemeindeammanns diskutiert. Gemäss Mitteilung wird Uebelhart das Amt ab dem 1. Januar 2021 im 80-Prozent-Pensum ausführen.