Ein maskierter Mann überfiel am Mittwochabend, 12. Januar, den Spar in Dättwil und flüchtete mit dem erbeuteten Bargeld. Die Polizei sucht Auskunftspersonen.
Kantonspolizei Aargau
Kantonspolizei Aargau. - Keystone

Am Mittwoch, um 17 Uhr, betrat ein unbekannter Mann den Spar in Dättwil. Er bedrohte die Kassiererin mit einer Faustfeuerwaffe und behändigte Bargeld.

In der Folge flüchtete er in unbekannte Richtung. Die Kassiererin blieb unverletzt.

Die umgehend eingeleitete Grossfandung blieb erfolglos. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen zur Täterschaft aufgenommen.

Durch die zuständige Staatsanwaltschaft wurde eine Strafuntersuchung eröffnet. Der unbekannte Mann wird wie folgt beschrieben: ca. 50 Jahre alt, evt. graue Haare, 180 cm gross und von schlanker Statur.

Er trug eine Hygienemaske, mehrere Kleiderschichten, eine graue Wintermütze, eine leichte Steppweste, einen dicken, gestrickten Pulli mit grauschwarz-weissen Zackenmuster und Wintermotiv mit Reissverschluss, Handschuhe, Jeans und einen Rucksack.

Personen, welche verdächtige Beobachtungen gemacht habe oder Angaben zur Täterschaft machen können, werden gebeten, sich mit der Zentralen Ermittlung in Aarau (Tel. 062 835 81 81) in Verbindung zu setzen.

Mehr zum Thema:

Dättwil