Beim vergangenen Hochwasserereignis wurden einige Brücken in der Gemeinde gesperrt. Die Schäden sind nun behoben und die Brücken wieder frei gegeben.
hochwasser
Hochwasser (Symbolbild). - Nau

Schwemm-Material wie Holz und auch Geröll kann Schäden an Fundamenten von Brücken verursachen, die nicht mittelbar sichtbar sind. Beim vergangenen Hochwasserereignis wurden darum die Stahljochbrücke Ennetturgi-Turgi, die Holzbrücke Ennetturgi-Turgi sowie auch die Spinnereibrücke Gebenstorf-Unterwindisch aufgrund Gefahrenstufen und Abflussprognosen gesperrt.

Die Sperrung erfolgte jeweils durch die Feuerwehr resp. die Werkdienste. Bevor die Brücken nach dem Hochwasser für den Verkehr wieder frei gegeben werden können, müssen entsprechende Expertisen über die Statik und die Sicherheit der Fundamente erstellt werden. Da diese Expertisen erst mit entsprechend niedrigem Pegelstand mittels Tauchgängen erstellt werden können, kann einige Zeit vergehen, bis die Brücken wieder frei gegeben werden können.

Inzwischen konnten die notwendigen Expertisen gemacht und die Brücken ohne Schaden wieder frei gegeben werden.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr Turgi Untersiggenthal Hochwasser