Der neue Kompetenzbereich «Stadtentwicklung und Strategie» in Baden wird ab 1. Mai 2022 von Karin Bächli geleitet.
Baden. – Baden
Baden. – Baden - nau.ch / jpix.ch

Der neue Kompetenzbereich Stadtentwicklung und Strategie wird von Karin Bächli geleitet. Sie wird die Stelle am 1. Mai 2022 antreten.

Aufgabe des neu ausgerichteten Kompetenzbereichs Stadtentwicklung und Strategie wird es sein, kontinuierliche und einheitliche strategische Prozesse zu etablieren und innerhalb der Stadtverwaltung zu verankern.

Gleichzeitig führt der Kompetenzbereich die Arbeiten weiter, die bis anhin in der Entwicklungsplanung ausgeführt wurden. Den neuen Kompetenzbereich wird Karin Bächli leiten.

Sie verfügt über grosse Erfahrung im Bereich der Verkehrs- und Mobilitätsplanung sowie Beteiligungsprozesse und bringt ein vertieftes Wissen über die stadtplanerischen Themen mit.

Langjähriges Mitglied des Einwohnerrats

Karin Bächli studierte Geografie- und Agrarwissenschaften an der Universität und der ETH Zürich. An der Universität Fribourg hat sie sich mit einem CAS in Mediation weitergebildet.

Aktuell ist Karin Bächli als Teamleiterin Verkehrs- und Mobilitätsplanung bei EBP, einem Unternehmen für Beratung, Planung, Bau, Informatik und Kommunikation tätig.

Bei der Stadt Baden war sie langjähriges Mitglied des Einwohnerrats, Präsidentin sowie Mitglied von diversen Spezialkommissionen in den Bereichen Nutzungsplanung, Stadtentwicklung und Verkehr. Zudem war sie 2018 bis 2019 Einwohnerratspräsidentin.

Der Stadtammann und der Stabschef sind davon überzeugt, mit Karin Bächli eine ausgezeichnete, motivierte Persönlichkeit mit hoher Kompetenz gefunden zu haben. Sie wünschen ihr viel Erfolg für die anspruchsvollen Strategie- und Planungsaufgaben.

Mehr zum Thema:

ETH Zürich 1. Mai